Hochwertige Grußkarten hier erstellen und versenden
Grußkarten und und E-Cards mit eigenen Sprüchen und Fotos selber gestalten
Grußkarten online erstellen und sofort selber ausdrucken.


Walter, das kleine Valentinsherz
 ...
 ...
 ...
 ...
 ...

Wie funktioniert diese Seite?

  • Elemente positionieren - Texte und Bilder mit Maus verschieben
  • Texte ändern - doppelt anklicken und selber eingeben
  • Schriftformate ändern - Doppel-klick auf Text, dann auf "..."

Grußkarte...





Download ist jetzt fertiggestellt. PDF Datei.
 
  • Neu hier? Erst hier registrieren, dann hier einloggen

  • Öffnen mit PDF-Anzeigeprogramm (Download hier)
  • Nach Öffnen Datei/Drucken oder Drucker-Symbol wählen
  • Falls Link nicht automatisch öffnet: mit rechter Maustaste auf Link klicken,
    'Ziel speichern unter...', abspeichern und mit PDF-Anzeigeprogramm öffnen

Ecard









Handydownload.
  • Kostenfrei Ecards auf das Handy laden
    (ggfls. enstehen Gebühren für den WAP-Zugang vom Mobilfunkprovider)

  • Neu hier? Erst hier registrieren, dann hier einloggen

Grußkarten zum Valentinstag

Liebesgrüße hier erstellen und sofort ausdrucken

In vielen Ländern gilt der Valentinstag – der 14. Februar eines jeden Jahres – als der Tag der Liebenden.

Seinen Namen und Ursprung erhielt dieser Tag wohl durch die Legende des Bischofs Valentin von Terni. Daneben gibt aber auch einen religiösen Ursprung für diesen Tag, der immer wieder genannt wird, denn in manchen Kirchen wird am 14. Februar die Ankunft von Jesus als himmlischer Bräutigam zur Himmlischen Hochzeit gefeiert.

Im Spätmittelalter wurde der Valentinstag in Deutschland übrigens noch Vielliebchentag genannt. Der Brauchtumstag der Liebenden breitete sich mit den Jahrhunderten in Europa aus, es ist allerdings anzunehmen, dass man ihm nicht eine mit heute vergleichbare Relevanz zumass. Damals wie heute werden machen sich Liebende wertvolle Valentinstags Geschenke und bezeugen auf diese Weise ihren gegenseiten Respekt, ihre Wertschätzung und Liebe füreinander.

Von England aus ist das Valentinsbrauchtum dann nach Amerika gelangt. Und dort wurde aus dem Tag der Liebenden im Laufe der Zeit ein „Tag der Freundschaft und der familiären Beziehungen”. Es werden an diesem Tag der Liebenden bekannterweise gerne Valentinstagsgeschenke gemacht. Die Floristen und die Geschenkartikelindustrie waren an dieser Entwicklung natürlich nicht ganz unbeteiligt, steigerten sie so doch die Verkaufszahlen ihrer Waren ganz erheblich. In den USA werden zum Valentinstag nach Angaben einschlägiger Websites mehr als eine Milliarde Grußkarten verschickt.

Ungefähr seit 1950 wird der Valentinstag in Deutschland in seiner heutigen Form zelebriert. Zu dieser Zeit schwappten immer mehr eigentlich europäische und dann amerikanisierte Feste, wie z.B. der Muttertag oder Halloween, über den großen Teich nach zurück Europa.

In Österreich versucht die Bischofskonferenz seit dem Jahr 2005 dem Valentinstag wieder eine kirchliche Bedeutung zu geben. Es wurden Leitlinien für Segensfeiern herausgegeben und Ehepaare eingeladen, ihr Eheversprechen an diesem Tag zu erneuern. Die Familienkommission der Bischofskonferenz hat parallel dazu eine Orientierungshilfe für die Gestaltung von „Segensfeiern am Valentinstag” erarbeitet, sie lautet: „Gott liebt alle Menschen und möchte sie durch den Segen seiner Kirche diese Liebe erfahren lassen.“ In Österreich haben sich deshalb schon in vielen Orten Gottesdienste für Familien und Feiern von Ehejubiläen am 14. Februar etabliert. Es scheint, als haben die Menschen in unserer schnelllebigen Zeit eine tiefe Sehnsucht nach Gottes Schutz und Segen für ihre Familien und Partnerschaften.

Am Valentinstag einem lieben Menschen mit ein paar Zeilen eine Freude machen, dass war und ist ein schöner Brauch, der unbedingt erhalten bleiben sollte.